Schulterschmerzen links – Die psychische und anatomische Verbindung von Schulter und Magen

Leidest du seit längerem an Schulterschmerzen links und findest bisher keine mögliche Ursache für den Schmerz? Dann bist du hier genau richtig, denn das limbische System steht mit deinem Schultergelenk direkt in Verbindung und spielt bei Schulterschmerzen links eine große Rolle!
Die Verbindung zwischen verschiedenen Körperteilen und ihren Funktionen ist oft komplex und tiefgehend. Ein besonders faszinierendes Beispiel ist die Beziehung zwischen dem Magen und den Schultern. Schulterschmerzen links können häufig auf Magenprobleme zurückgeführt werden. Dieser Zusammenhang lässt sich nicht nur anatomisch, sondern auch psychosomatisch begründen.

Also, welche Verbindung zwischen Schulterschmerzen links und dem Magen gibt es? Die Schulter links und der Magen sind über das nervale und fasziale Geflecht miteinander verbunden. Auf psychosomatischer Ebene trägt die Schulter die unverarbeiteten emotionalen und psychischen Lasten des Magens.

In diesem Artikel werden wir die anatomischen Zusammenhänge und die psychosomatische Verbindung zwischen Schulterschmerzen links und Magenproblemen im Detail untersuchen. Du erfährst, warum bei Schulterschmerzen links unbedingt die fasziale Spannung im Magen und die psychoemotionale Belastung mit untersucht werden sollte.

Möchtest du mehr über die psychische Ursache von Schulterschmerzen erfahren, dann ist dieser Artikel hier genau der Richtige für dich: Die psychische Ursache von Schulterschmerzen

Inhaltsverzeichnis

Die anatomische Verbindung zwischen Magen und Schulter

Der Vagusnerv: Der Hauptakteur

Der Vagusnerv ist einer der längsten Nerven im Körper und spielt eine zentrale Rolle in der Verbindung zwischen Magen und Schulter. Dieser Nerv entspringt im Gehirn und zieht sich durch den Hals in die Brust und weiter bis in den Bauchraum, wo er viele Organe innerviert, einschließlich des Magens. 

Wenn der Magen gereizt oder entzündet ist, kann dies den Vagusnerv stimulieren und zu Schmerzen führen, die bis in die Schulter ausstrahlen. Dies geschieht durch die Übertragung von Nervensignalen, die als viszerale Schmerzübertragung bekannt ist.

Das Zwerchfell und seine Rolle

Das Zwerchfell ist ein großer Muskel, der die Brusthöhle von der Bauchhöhle trennt und eine wesentliche Rolle bei der Atmung spielt. Es ist eng mit dem Magen verbunden, sowohl anatomisch als auch funktionell. Spannungen oder Probleme im Magen können sich auf das Zwerchfell übertragen und dadurch Schmerzen verursachen, die bis in die Schultern reichen können. Diese Spannungen können durch eine Vielzahl von Faktoren ausgelöst werden, wie z. B. 

  • übermäßiges Essen 
  • Übergewicht
  • emotionale Überlastung
  • psychische Faktoren
  • Magenbeschwerden
  • dysfunktionale Atmung
  • Entzündungen

Nerven und Blutgefäße

Eine weitere wichtige Verbindung zwischen dem Magen und den Schultern erfolgt über das Nervensystem und die Blutgefäße. Der Plexus coeliacus bildet zusammen mit dem Plexus mesentericus superior, den Plexus solaris der auch als Solarplexus bekannt ist. Dieses Nervale Geflecht ist ein Netzwerk von Nervenfasern im Bauchbereich, das zahlreiche Organe einschließlich des Magens versorgt. Probleme im Magen können Reize an diesen Nervenplexus senden, die dann Schmerzen im Schulterbereich verursachen können.

Symptom Bedeutung_Physiotherapie_Osteopathie_Aaron Jurenka

Aaron Jurenka - Ganzheitlicher Therapeut

Ganzheitlicher Therapeut mit Ausrichtung auf Psychosomatik, Manuelle Therapie und Ernährung

„Ich begleite seit über 14 Jahren PatientInnen und KlientInnen – Online und 1:1 in meiner Praxis“

Beispiele und klinische Beobachtungen bei Schulterschmerzen links

Es gibt zahlreiche klinische Beobachtungen, die die Verbindung zwischen Magen und Schulterschmerzen bestätigen. Beispielsweise können Magengeschwüre oder Gastritis häufig Schulterschmerzen verursachen, die oft als uncharakteristisch oder schwer zu lokalisieren beschrieben werden. Diese Schmerzen sind das Ergebnis der Übertragung von Reizen entlang der Nervenbahnen, die den Magen und die Schulter verbinden.

Die psychosomatische Verbindung zwischen Schulterschmerzen links und Magen

Die Last der Emotionen

Die Schultern stehen in der Psychosomatik symbolisch für das Tragen von Lasten, seien es physische oder emotionale. Unsere Schultern tragen unsere Freuden, Sorgen, Verantwortungen und manchmal sogar den Kummer anderer. Diese emotionale Last kann sich physisch manifestieren, besonders in Zeiten, in denen wir uns von unseren Emotionen überwältigt fühlen.

Gestaute Emotionen und ihre Auswirkungen

Gestaute Emotionen und unverarbeitete Gefühle können zu einer erheblichen Belastung für den Körper führen. Der Magen ist ein zentrales Organ, das auf emotionale Zustände reagiert. Wenn wir nicht in der Lage sind, bestimmte Situationen oder Gefühle zu „verdauen“, kann dies zu Magenbeschwerden führen. Bleibt dieser Zustand der Überforderung bestehen, können die Beschwerden sich dann durch das Nervensystem zu auf die linke Schulter übertragen und zu Schmerzen führen.

Affektive Unsicherheit und psychosomatische Reaktionen

Wenn Menschen in affektiver Unsicherheit leben, fühlen sie sich emotional instabil und nicht unterstützt. Sie wissen nicht, wie sie mit den inneren Gefühlen umgehen sollen und leben in einer großen Unsicherheit. Diese emotionale Überforderung und der fehlende Ausdruck der innerlichen Gefühle kann dazu führen, dass es zu einem Tonus Anstieg im faszialen System kommt.

Die Schultern verspannen, um symbolisch die innerliche Last zu tragen. Diese Verspannungen können das muskuläre Gleichgewicht im Schultergelenk stören und sich in Schmerzen äußern, die häufig die linke Schulter betreffen. Gleichzeitig können Magenprobleme entstehen, da der Magen stark auf emotionale Zustände reagiert.

Alles zum Thema Selbstheilung auch als Podcast verfügbar!

Selbstheilung durch Gedanken

Folge 40: Schulterschmerzen – Die psychische und anatomische Verbindung von Schulter und Magen

In dieser bewegenden Episode tauchen wir tief in die anatomischen und psychischen Ursachen von Schulterschmerzen ein. Wir beleuchten die anatomische und psychosomatische Verbindung, die zwischen Schulter und Magen besteht, die oft bei Schulterschmerzen übersehen wird. Erfahre, wie Überforderung, Angst und traumatische Erlebnisse Schulterschmerzen beeinflussen und welche Rolle die chinesische Medizin dabei spielt.

Schulterschmerzen links in der chinesischen Medizin

Blockierte Energieflüsse

In der traditionellen chinesischen Medizin wird angenommen, dass Blockaden in den Energieflüssen des Körpers zu physischen Schmerzen und Krankheiten führen können. Schulterschmerzen links und Magenprobleme können das Ergebnis solcher blockierten Energieflüsse sein. Emotionale Belastungen und gestaute Gefühle können die Energie im Körper stören, was zu Spannungen im Magen und den Schultern führt. 

Der Magenmeridian (Stomach Meridian, ST) verläuft von unterhalb des Auges abwärts durch das Gesicht, den Hals, die Brust, den Bauch und endet an den Füßen. Dabei passiert er unter anderem auch die Schulter. Der Magenmeridian ist für die Regulation der Magenfunktionen und die Verdauung zuständig und kann auch Schmerzen in den Schultern beeinflussen.

Symptomatische Beispiele bei Schulterschmerzen links

Menschen, die unter starken emotionalen Belastungen stehen, berichten häufig von Magenbeschwerden oder Verdauungsbeschwerden und Schulterschmerzen. Diese Symptome treten häufig zusammen auf und sind ein Zeichen dafür, dass der Körper versucht, die emotionale Last zu bewältigen. Die linke Schulter ist dabei oft betroffen, da sie in der Psychosomatik für affektive Unsicherheiten steht.

Betroffene mit Schulterschmerzen links berichten mir häufig von folgenden Denk- und Verhaltensstrukturen:

  •  Ich kann nicht verstehen, warum die Dinge gerade so laufen
  • Situation X oder Y nervt mich und ich kann nichts daran ändern
  • Ich verstehe nicht, warum sich dieser Mensch in meinem Umfeld so verhält
  • Ich fühle mich gereizt, habe aber auch Angst davor, dem Ärger Luft zu machen!
  • Ich habe das Gefühl dominiert zu werden und bin machtlos
  • Meine Einstellung dem Leben gegenüber ist negativ.
  • Ich trage eine große Last.
  • Ich fühle mich für das Glück in meinem Umfeld verantwortlich.

Diese psychischen Programme liegen meistens tief und sind für die meisten Menschen auf den ersten Blick nicht sofort ersichtlich. Bei näherer Betrachtung der Symptomatik wird allerdings schnell klar, dass die Schulterschmerzen links keine reine anatomische oder strukturelle Ursache besitzen. 

Oftmals ist im Bereich des Magens oder des Zwerchfells noch keine wirkliche Veränderung spürbar. Palpatorisch jedoch ist eine deutliche Spannungserhöhung in der faszialen Matrix bereits spürbar. In Ausnahmefällen kann bereits eine Gastritis oder Sodbrennen bestehen, die das Schultergelenk massiv unter Druck setzt.

Alles zum Thema auch als Video verfügbar!

Meine therapeutische Einschätzung

Die Verbindung zwischen Schulterschmerzen und Magenproblemen ist sowohl anatomisch als auch psychosomatisch komplex. Anatomisch gesehen spielen der Vagusnerv, das Zwerchfell und die Nerven- und Blutgefäßsysteme eine zentrale Rolle in dieser Verbindung. Psychosomatisch gesehen sind gestaute Emotionen und affektive Unsicherheiten häufige Ursachen für Schmerzen in der linken Schulter und Magenprobleme. Indem wir diese Verbindungen verstehen, können wir besser mit den physischen und emotionalen Belastungen umgehen, die unser Wohlbefinden beeinflussen.

Da das Schultergelenk ein Muskel geführtes Gelenk ist, und die Muskulatur direkt dem limbischen System untergeordnet ist, kommt es bei Schulterschmerzen links sehr häufig zu Schmerzphänomenen, die leider oftmals fehldiagnostiziert werden. Aus diesem Grund sollten hier sowohl die Strukturebene als auch die Ebene der Psyche im Zusammenhang untersucht werden. Erst dann können die Schulterschmerzen links langfristig aufgelöst werden.

Leidest du jetzt schon länger unter Schulterschmerzen, dann kann ich dir Mut machen. Auch bei dir versteckt sich ziemlich sicher eine ganz individuelle Grundursache hinter deinem Problem, welches geheilt werden möchte. Deswegen empfehle ich dir nochmal in meinen Podcast reinzuhören, dort erfährst du am Ende noch einige wichtige Fragen zum Thema Schulterschmerzen und Magenbeschwerden, mit denen du anfangen kannst, deine Grundursache zu analysieren.

Leidest du aktuell unter Schulterschmerzen? Ich helfe dir gerne

Ich begleite seit über 14 Jahren PatientInnen auf ihrem Weg zur Gesundheit. Ich freue mich auf Dich!

Häufig gestellte Fragen bei Schulterschmerzen links

Wie hängen Magenprobleme und Schulterschmerzen links zusammen?

Magenprobleme können über den Vagusnerv und das Zwerchfell Schmerzen in der Schulter verursachen. Spannungen im Magen können sich auf das Zwerchfell und die umliegenden Nerven übertragen, was zu Schulterschmerzen führen kann.

Warum tut mir die linke Schulter weh, wenn ich Magenprobleme habe?

Die linke Schulter ist oft von affektiver Unsicherheit betroffen. Emotionale Belastungen und gestaute Gefühle können sich in Magenproblemen und gleichzeitig in Schmerzen in der linken Schulter manifestieren.

Welche Rolle spielt der Vagusnerv bei Schulterschmerzen?

Der Vagusnerv verbindet das Gehirn mit verschiedenen Organen, einschließlich des Magens. Reize vom Magen können über den Vagusnerv Schmerzen in die Schulter übertragen.

Wie können gestaute Emotionen Magen und Schulter beeinflussen?

Gestaute Emotionen und unverarbeitete Gefühle können Spannungen und Schmerzen im Magen verursachen. Diese Schmerzen können durch das Nervensystem auf die Schulter übertragen werden, besonders wenn man emotional unsicher ist.

Kann Stress Schulterschmerzen und Magenprobleme verursachen?

Ja, emotionale Belastungen können zu Verspannungen und Schmerzen sowohl im Magen als auch in den Schultern führen. Diese Verbindung ist sowohl anatomisch als auch psychosomatisch.

Wie kann man Schulterschmerzen und Magenprobleme lindern?

Es ist wichtig, emotionale Belastungen zu erkennen und zu berarbeiten. Eine psychosomatische Symptomanalyse kann hier viel Aufklärungsarbeit leisten. Psychosomatische Aufarbeitungen, Entspannungstechniken, seelische Arbeit, eine gesunde Ernährung und regelmäßige Bewegung können helfen, sowohl Schulterschmerzen als auch Magenprobleme zu lindern.