Die seelische Bedeutung von Lipödem - Psychische Ursachen und Wege zur Heilung

Das Lipödem ist eine chronische Fettverteilungsstörung, die vor allem Frauen betrifft. Oft beschränkt sich die Diskussion über das Lipödem auf die körperlichen Symptome und Behandlungsmöglichkeiten. Doch was ist mit den seelischen und psychischen Aspekten dieser Erkrankung? Heutzutage wissen wir, dass sich der Körper nicht von Geist und Seele trennen lässt. Aus diesem Grund gilt es auch das Lipödem nicht getrennt von Geist und Psyche zu betrachten und zu behandeln.

Also, welche seelische Bedeutung hat das Lipödem? In der Psychosomatik ist das Lipödem ein Spiegel von fehlender innerlicher Stabilität, Sicherheit und Standfestigkeit. Psychosomatisch gesehen spiegelt das eingelagerte Fett an Armen und Beinen eine ungelebte Energie und Macht wieder, die innerlich gefühlt, aber nicht zum Ausdruck gebracht wird.

In diesem Artikel untersuchen wir die seelische Bedeutung des Lipödems und wie psychosomatische Faktoren eine Rolle bei der Entwicklung und dem Verlauf dieser Krankheit spielen können. Am Ende erfährst du, wie das Lipödem aus Sicht der ganzheitlichen, integralen Medizin behandelt werden sollte.

Inhaltsverzeichnis

Der Körper als Garten unserer Seele

„Unser Körper ist der Garten unserer Seele.“ – William Shakespeare

William Shakespeare’s Zitat „Unser Körper ist der Garten unserer Seele“ betont die enge Verbindung zwischen Körper und Geist. Bei der Betrachtung der seelischen Bedeutung des Lipödems ist es wichtig zu erkennen, dass körperliche Symptome oft tieferliegende seelische Ursachen haben. 

Die Fettverteilungsstörung kann als eine Manifestation von inneren Konflikten und unbewussten emotionalen Belastungen verstanden werden. Indem wir unseren Körper als einen „Garten“ sehen, den wir pflegen und hegen müssen, wird klar, dass wir nicht nur die physischen Symptome behandeln sollten, sondern auch die psychischen und seelischen Aspekte berücksichtigen müssen. Diese ganzheitliche Herangehensweise kann dabei helfen, die zugrunde liegenden emotionalen Probleme zu erkennen und zu lösen, wodurch eine langfristige Linderung der Krankheit möglich wird.

Was ist ein Lipödem?

Ein Lipödem ist eine chronische Fettverteilungsstörung, die meist die Beine und manchmal auch die Arme betrifft. Sie ist durch eine symmetrische Schwellung aufgrund von Fettansammlungen gekennzeichnet, die oft mit Schmerzen und einer erhöhten Neigung zu blauen Flecken einhergeht. Während genetische und hormonelle Faktoren als Hauptursachen gelten, wird zunehmend erkannt, dass auch psychische und seelische Aspekte eine wesentliche Rolle spielen.

Symptom Bedeutung_Physiotherapie_Osteopathie_Aaron Jurenka

Aaron Jurenka - Ganzheitlicher Therapeut

Ganzheitlicher Therapeut mit Ausrichtung auf Psychosomatik, Manuelle Therapie und Ernährung

„Ich begleite seit über 14 Jahren PatientInnen und KlientInnen – Online und 1:1 in meiner Praxis“

Lipödem seelische Bedeutung

Verbindung von Körper und Geist

In der psychosomatischen Medizin geht man davon aus, dass körperliche Symptome oft Ausdruck innerer Konflikte und ungelöster emotionaler Probleme sind. Bei der krankhaften Fettverteilungsstörung kann das bedeuten, dass die Fettansammlungen und Schwellungen an den Armen und Beinen als eine Art Schutzmechanismus des Körpers dient, um tief verwurzelte seelische Belastungen zu kompensieren.

Der weibliche Pol und seine Bedeutung

Wenn wir uns jetzt die seelische Bedeutung des Lipödems anschauen, dann fällt schnell auf, dass der sogenannte weibliche Pol eine zentrale Rolle spielt. Dieser Pol steht unter anderem für Eigenschaften wie Hingabe, Vertrauen, Intuition, Fürsorge, “sich fallen lassen” und emotionale Offenheit. Ein Ungleichgewicht oder die Unterdrückung dieser Eigenschaften kann sich körperlich manifestieren, z. B. durch die Entwicklung eines Lipödems.

Die Rolle der Hormone

Fettverteilungsstörungen treten oft in Zeiten hormoneller Veränderungen auf, wie während der Pubertät, Schwangerschaft oder Menopause. Diese Phasen des Lebens sind nicht nur durch physische, sondern auch durch erhebliche psychische Veränderungen gekennzeichnet. Wenn diese nicht angemessen verarbeitet und integriert werden, kann der Körper versuchen, das Ungleichgewicht auf physischer Ebene auszugleichen.

Alles zum Thema Selbstheilung auch als Podcast verfügbar!

Selbstheilung durch Gedanken

Folge 42: Lipödem – Psychische Ursache und Wege zur ganzheitlichen Heilung 

In dieser bewegenden Episode tauchen wir tief in das Thema Lipödem ein. Wir beleuchten die psychosomatische Verbindung, die zwischen frühkindlichem Trauma besteht, die oft bei Lipödem übersehen wird. Erfahre, wie Unsicherheit, Angst und traumatische Erlebnisse das Lipödem begünstigen können.

Das verdrängte weibliche Potenzial

Innerliche Konflikte bei Lipödem

Die Einlagerung von Fett an Armen und Beinen kann als Spiegelbild für ungelebte Energie und Macht verstanden werden, die innerlich gefühlt, aber nicht zum Ausdruck gebracht wird. Dies deutet auf einen inneren Konflikt hin, bei dem der weibliche Pol unterdrückt und nicht gelebt wird.

Zeitpunkt des Auftretens

Ein Lipödem tritt oft zu einem bestimmten Zeitpunkt hormoneller Veränderungen auf. Diese Phase sollte eigentlich auch eine Zeit der psychischen und emotionalen Umstellung sein. Wenn diese jedoch nicht erfolgt, sucht der Körper nach einer Lösung, was sich in Form von Fettverteilungsstörung manifestieren kann.

Psychische Programme bei Lipödem

Gerade psychische Programme, die in der frühen Kindheit oder späteren Erwachsenenleben ausgebildet wurden, können dazu führen, dass Betroffene einen seelischen Nährboden für Lipödem ausbilden. 

Beispiele für entwickelte psychische Programme:

– Ich darf mich nicht fallen lassen.

– Ich bin unsicher, das Leben ist unsicher, ich darf nicht vertrauen.

– Ich muss stark sein (und darf meinen weiblichen Pol nicht zum Ausdruck bringen).

– Ich fühle mich angegriffen.

– Ich sehne mich nach Liebe, misstraue ihr aber gleichzeitig.

Diese Programme führen dazu, dass der weibliche Pol nicht gelebt werden kann, was zu einem Ungleichgewicht im Körper-, Seele-, Geistkomplex führt.

Der Konflikt zwischen männlichem und weiblichem Pol

Bedeutung der Arme und Beine

Die Arme und Beine haben in der Psychosomatik eine besondere Bedeutung. Mit den Armen holen wir uns das Leben zu uns, und mit den Beinen bewegen wir uns durch das Leben auf unserem individuellen Lebensweg. Eine Fettverteilungsstörung deutet darauf hin, dass hier etwas bewegt werden will, allerdings nicht auf körperlicher Ebene, sondern auf psychischer und emotionaler Ebene. Weshalb sich bei Betroffenen, die anfangen Sport und Krafttraining zu integrieren, häufig die Symptomatik immer mehr verschlechtert.

Sport und seine Auswirkungen

Oft wird empfohlen, Sport zu treiben, um das Lipödem zu bekämpfen. Doch in diesem Fall kann Sport den Zustand verschlimmern, da der ohnehin schon stark gelebte männliche Pol weiter befeuert wird, anstatt den weiblichen Pol zu stärken.

Leidest du aktuell an Lipödem? Ich helfe dir gerne

Ich begleite seit über 14 Jahren PatientInnen auf ihrem Weg zur Gesundheit. Ich freue mich auf Dich!

Fragen zur Selbstheilung

Um die seelische Bedeutung des Lipödems besser zu verstehen und die Grundursache zu analysieren, ist es wichtig, das seelische Ungleichgewicht über die Ebene des Geistes zu erkennen. Ein erster Schritt kann mit den folgenden Fragen in Richtung tiefer inneren Aufarbeitungen gegangen werden.  

Fragen für den weiblichen Pol

1. Was brauchst du wirklich in deinem Leben (bezogen auf den weiblichen Pol)?
2. In welchen Bereichen darfst du auf der Ebene des weiblichen Pols wieder in deine Kraft kommen?

Fragen bei Lipödem an den Beinen

  1. Wo in deinem Leben ist es zur Stagnation gekommen? 
  2. Wo fehlt es in deinem Leben an Stabilität?
  3. Wo benötigst du mehr Standfestigkeit?

Fragen bei Lipödem an den Armen

  1. Was ruft in deinem Leben nach Veränderung? Wo ist Langeweile eingetreten? 
  2. Was willst du dir eigentlich in deinem Leben nehmen?

Allgemeine Fragen

  1. Was hat in der Phase der hormonellen Veränderung nach Veränderung gerufen?
  2. Welcher Konflikt mit der Mutter oder einer Muttervertretung ist hier entstanden?
  3. Wovor willst du dich schützen?

Lipödem Behandlung - Selbstheilung durch Gedanken

Verstehen und Annehmen

Selbstheilung beginnt mit dem Verstehen und Annehmen der eigenen Situation. Das Anerkennen der psychischen und seelischen Aspekte des Lipödems sind der erste Schritt zur Heilung. Indem wir uns bewusst machen, welche emotionalen und psychischen Konflikte unser Körper zum Ausdruck bringt, können wir beginnen, diese zu lösen.

Integration des weiblichen Pols

Die Integration des weiblichen Pols ist entscheidend für die Heilung. Dies bedeutet, dass wir lernen müssen, unsere weiblichen Qualitäten wie Intuition, Fürsorge und emotionale Offenheit wieder zu leben und zu schätzen. Dies kann durch verschiedene Methoden wie Visualisierung, Mediation, Meditation, Achtsamkeitstraining und psychotherapeutische Unterstützung geschehen.

Bewegung und Ausdruck

Es ist wichtig, dass wir lernen, unsere inneren Bedürfnisse und Wünsche zu erkennen und auszudrücken. Dies kann durch kreative Aktivitäten, Gespräche mit vertrauten Personen oder das Führen eines Tagebuchs geschehen. Der Ausdruck unserer inneren Welt hilft, den psychischen Druck abzubauen und die Balance zwischen dem männlichen und weiblichen Pol wiederherzustellen.

Praktische Tipps zur Selbsthilfe

Meditation und Achtsamkeit

Meditation und Achtsamkeitsübungen können helfen, die Verbindung zu unserem inneren Selbst zu stärken und die psychischen Ursachen des Lipödems zu erkennen. Regelmäßige Meditation kann dazu beitragen, inneren Frieden und Stabilität zu finden.

Gesunde Ernährung

Eine ausgewogene und gesunde Ernährung kann ebenfalls unterstützend wirken. Lebensmittel, die reich an Antioxidantien und entzündungshemmenden Stoffen sind, können dazu beitragen, das Wohlbefinden zu steigern und den Körper zu unterstützen. Außerdem steht bei Lipödem das “Loslassen” im Vordergrund. Aus diesem Grund sind verschiedene Fastenkuren in Verbindung mit psychosomatischer Begleitung ein sehr wichtiger Bestandteil meiner Arbeit.

Psychotherapie und Beratung

Professionelle Unterstützung durch Psychotherapie oder Beratung kann dabei helfen, tief verwurzelte emotionale Konflikte zu lösen und neue Wege im Umgang mit dem Lipödem zu finden. Ein Therapeut kann dabei unterstützen, die psychischen Ursachen zu erkennen und individuelle Lösungsansätze zu entwickeln, wie der weibliche Pol krativ in den Alltag integriert werden kann.

Häufig gestellte Fragen bei Lipödem

Was ist ein Lipödem?

Ein Lipödem ist eine chronische Fettverteilungsstörung, die meist die Beine und manchmal auch die Arme betrifft und oft mit Schmerzen und einer Neigung zu blauen Flecken einhergeht.

Welche psychischen Ursachen können ein Lipödem begünstigen?

Psychische Ursachen wie unterdrückte Emotionen, ungelöste innere Konflikte und der nicht gelebte weibliche Pol können ein Lipödem begünstigen.

Wie kann Meditation bei Lipödem helfen?

Meditation kann helfen, die Verbindung zu unserem inneren Selbst zu stärken, inneren Frieden zu finden und die psychischen Ursachen des Lipödems zu erkennen.

Warum kann Sport das Lipödem verschlimmern?

Sport kann die Fettverteilungsstörung verschlimmern, da es den männlichen Pol weiter befeuert und die Balance zwischen dem männlichen und weiblichen Pol weiter verschiebt.

Welche Rolle spielen Hormone beim Lipödem?

Hormone spielen eine zentrale Rolle beim Auftreten der Fettverteilungsstörung, insbesondere in Zeiten hormoneller Veränderungen wie Pubertät, Schwangerschaft und Menopause. In dieser natürlichen Phase der Hormonumstellung stellt sich auch in der Natur der Lebensrhythmus um, allerdings nicht in der modernen Gesellschaft. Durch die fehlende Annahme und Bereitschaft das Leben zu verändern kommt es zu einer massiven Konfliktsituation.

Wie kann Psychotherapie bei Lipödem unterstützen?

Psychotherapie kann dabei helfen, tief verwurzelte emotionale Konflikte zu lösen und individuelle Lösungsansätze im Umgang mit dem Lipödem zu entwickeln.

Meine therapeutische Einschätzung

Das Lipödem ist nicht nur eine physische, sondern auch eine tiefgehend psychische Erkrankung. Die seelische Bedeutung der Fettverteilungsstörung zeigt, dass es wichtig ist, sowohl die körperlichen als auch die emotionalen und psychischen Aspekte zu berücksichtigen. Durch das Verstehen und Annehmen der seelischen Ursachen können Betroffene neue Wege zur Heilung und Selbsthilfe finden.

Meiner Erfahrung nach ist es für Betroffene unbedingt wichtig zu verstehen, warum ihre Erkrankung aktuell da ist und welche tiefe seelische Wunde hier geheilt werden möchte. Deswegen ist es wichtig, über die körperliche und geistige Ebene zu analysieren, welche individuelle Grundursache vorliegt. Anschließend kann diese Grundursache über die drei Ebenen Körper, Seele und Geist behandelt werden.