Symptome Bedeutung A - Z

Symptome Bedeutung

Deutung und Bedeutung der Krankheitsbilder in der Übersicht

Meine ausführlichen Beiträge zur Symptom Bedeutung und über die psychischen Ursachen von Krankheiten findest Du hier ganz kurz zusammengefasst sowie alphabetisch geordnet. Das ermöglicht Dir, Deine Krankheiten und Symptome schneller zu finden. Über die Verlinkung innerhalb der Tabelle kommst Du zum ausführlichen Beitrag, in denen ich Dir neben den Symptom Bedeutungen auch Eigenübungen zeige, um direkt mit der Selbstheilung Deiner Symptome zu beginnen. 

Tipp: Mit der Tastenkombination Strg F kannst Du nach Deinem Symptom suchen

Bedeutung der Krankheiten & Symptome von A-Z

A

Hast du schon einmal daran gedacht, dass deine Fersenschmerzen mehr als nur eine physische Beschwerde sein könnten? Oft tragen wir nicht nur unser körperliches Gewicht, sondern auch unsere emotionalen und psychischen Lasten buchstäblich auf unseren Schultern – und häufig manifestiert sich dies auch genau in unseren Füßen. Fersenschmerzen sind nicht selten ein Zeichen dafür, dass tiefere, oft unbewusste emotionale Zustände unsere körperliche Gesundheit beeinflussen.

In diesem Artikel werden die physiologischen Aspekte von Fersenschmerzen beleuchtet sowie die tiefere psychologische Bedeutung. Für ein besseres Verständnis habe ich dir ein reales Beispiel aus meiner Praxis mitgebracht. Anhand von Laura M. zeige ich dir, wie psychische und emotionale Faktoren sich körperlich manifestieren können. Zudem wirst du praktische Tipps und eine spezielle Übung kennenlernen, die dir helfen, nicht nur die Symptome, sondern auch die Ursachen deiner Beschwerden zu behandeln.

Lies hier meinen gesamten Beitrag zum Thema Fersenschmerzen oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

Menschen mit arterieller Hypertonie ähneln einem Dampf- oder Schnellkochtopf, bei dem der innerliche Druck über Jahre schleichend ansteigt. Warum hier die Psyche eine sehr große Rolle bei der Entwicklung von Bluthochdruck spielt, wird schnell klar, wenn die Physiologie hinter Bluthochdruck verstanden wird. Der menschliche Körper ist ein komplexes System, bei dem KörperGeist und Seele in ständiger Wechselwirkung zueinander stehen. So erstaunt es nicht, dass wir durch eine Veränderung der Einstellungen, Gedanken und Emotionen einen Einfluss auf Herz und Arterien erreichen können.

Lies hier den gesamten Beitrag zum Thema arterielle Hypertonie oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

Stell dir vor, deine Atemwege wären wie ein enger Tunnel, dessen Wände sich unter dem Druck unsichtbarer Lasten immer weiter zusammenziehen. Asthma bronchiale, oft missverstanden als rein physisches Leiden, ist in vielen Fällen ein Spiegelbild tieferliegender emotionaler und psychischer Spannungen. In diesem Artikel möchte ich dir zeigen, wie Asthma nicht nur ein Kampf um Luft, sondern auch ein Kampf der Seele ist, der oft durch psychische Belastungen ausgelöst wird. Entdecke, wie emotionale Konflikte und unbewusste psychische Zustände nicht nur unsere Atmung beeinflussen, sondern tatsächlich Asthmaanfälle auslösen können.

Dieser Artikel bietet dir eine tiefgreifende Analyse darüber, wie emotionale Unruhen und psychische Konflikte Asthma beeinflussen können. Ich zeige dir die physiologischen und psychologischen Verbindungen von Asthma, unterstützt durch wissenschaftliche Studien, Expertenmeinungen und einem Fallbeispiel aus meiner Praxis. Lerne, wie du durch ein besseres Verständnis dieser Zusammenhänge deine Symptome möglicherweise lindern und ein freieres Atmen erreichen kannst. Am Ende findest du auch noch eine wirksame psychosomatische Eigenübung für Asthma.

Lies hier den gesamten Beitrag zum Thema Asthma bronchiale oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

Kaum ein menschliches Organ besitzt so eine zentrale Rolle wie unsere Lunge. Unterbrechen wir den autonomen Atemrhythmus für wenige Sekunden oder gar Minuten, verspüren wir direkt den Impuls wieder einzuatmen. Wenn wir in die alten Schriften schauen, dann fällt auf, dass im Lateinischen, Griechischen oder Indischen das gleiche Wort für Atem auch immer für Seele oder Geist verwendet wird.

Also, welche Bedeutung hat die Atmung in Bezug auf die Psyche? Die Atmung spiegelt deutlich die Themen Kommunikation, Kontakt, Freiheit und Beziehung, zwischen dem Mensch und seiner Umwelt auf der Ebene des Unterbewusstseins wider.

Lies hier den gesamten Beitrag zum Thema Atmung oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

Stell dir vor, jeder Atemzug wäre eine tiefe Verbindung zwischen deiner Seele und dem Universum. Atemnot, häufig als rein körperliches Leiden wahrgenommen, trägt auch eine spirituelle Dimension in sich. Denn jeder Atemzug verbindet uns symbolisch mit der gesamten Welt, mit dem großen Bewusstsein. In diesem Artikel möchte ich dir zeigen, wie Asthma und Atemnot als Spiegel deiner inneren emotionalen und spirituellen Zustände dienen kann. Erfahre, wie tief sitzende emotionale und spirituelle Blockaden sich auf deine körperliche Gesundheit auswirken können.

In diesem Blogbeitrag wirst du eine tiefgreifende Analyse darüber finden, wie spirituelle und emotionale Zustände Asthma beeinflussen können. Ich werde die Verbindungen zwischen deinem Atem und deinen emotionalen sowie spirituellen Zuständen aufzeigen und praktische Tipps geben, wie du durch spirituelle Praktiken wie Meditation und bewusstes Atmen deine Lebensqualität verbessern kannst. Am Ende findest du eine passende Eigenübung für deine Erkrankung.

Lies hier den gesamten Beitrag zum Thema Atemnot & Asthma oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

Angst und Panikstörungen spielen bei der Mehrheit der Menschen eine große Rolle im Leben. Sie können entweder durch uns oder durch unsere Lebensumstände ausgelöst werden. Es gibt viele verschiedene Strategien, um mit Angst und Panik umzugehen. Generell handelt es sich bei jeder Angststörung um einen Kontrollverlust des Lebens und der damit einhergehenden Gefühle, weshalb unbedingt die psychosomatische Komponente mit behandelt werden sollte. Dabei spielen die Sicherheit und Stabilität im Leben eine entscheidende Rolle.

Lies hier den gesamten Beitrag zum Thema Angststörungen oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

Das atopische Ekzem wird oft als unangenehmes Hautleiden wahrgenommen, ist mehr als nur eine körperliche Krankheit. Sie ist ein Spiegelbild tieferliegender emotionaler Konflikte und seelischer Disharmonien. Diese chronische Hauterkrankung, die sich durch trockene, juckende und entzündete Hautstellen manifestiert, wirft viele Fragen auf, die über herkömmliche medizinische Erklärungen hinausgehen.

Also, welche seelische Bedeutung hat Neurodermitis? Neurodermitis spiegelt eine stille Wut und eine unterdrückte Gereiztheit wider, die zum Ausdruck kommen will. Betroffene können dabei mit sich selbst, als auch mit anderen Menschen im Konflikt stehen, der “unter die Haut geht”. Psychische Programme wie „Ich bin nicht wichtig“, „Ich darf mich nicht abgrenzen“ oder „Ich habe Angst allein zu sein“ führen dazu, dass die emotionale Grenze bei Betroffenen über die Haut gebildet werden muss.

In diesem Blogbeitrag beleuchte ich die seelischen Aspekte der Neurodermitis. Ich erkunde, wie emotionale Faktoren, ungelöste Konflikte und psychologische Spannungen nicht nur die Symptome verschlimmern können, sondern oft auch Kernursachen der Erkrankung sind. Dabei gehe ich der Frage nach, welche verborgenen seelischen Botschaften sich hinter diesem Leiden verbergen und wie ein ganzheitlicher Ansatz nicht nur Linderung verschaffen, sondern auch tiefgreifende Heilung initiieren kann.

Erfahre, wie du die Signale deines Körpers deuten und welche Schritte du unternehmen kannst, um die Ursachen deiner Neurodermitis auf emotionaler und psychischer Ebene zu integrieren. Tauche mit mir ein in eine Reise zur Selbstentdeckung, die nicht nur deine Haut, sondern auch dein innerstes Selbst berühren wird.

Lies hier den gesamten Beitrag zum Thema atopische Ekzem oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

B

Ein Bandscheibenvorfall (lat. Diskushernie) wird häufig als rein körperliche Erkrankung betrachtet, bei der der Schmerz im Rücken den Betroffenen lähmt und jede Bewegung zur Qual macht. Doch was, wenn diese körperliche Manifestation ein Spiegel tiefer liegender seelischer Belastungen ist? Wenn der Druck, den wir innerlich spüren, buchstäblich auf unsere Wirbelsäule übergeht und uns in die Knie zwingt? In diesem Artikel erkunden wir die Psychosomatik hinter dem Bandscheibenvorfall und zeigen dir, wie tiefgreifende seelische Muster unser Rückgrat beeinflussen können.  

In diesem Artikel tauchen wir tief in die Verbindung zwischen Psyche und Körper am Beispiel einer Diskushernie ein. Du wirst die physiologischen und psychologischen Aspekte der Erkrankung kennenlernen, wissenschaftliche Erkenntnisse über ihre Ursachen verstehen und praktische Hinweise für einen ganzheitlichen Heilungsansatz erlernen.

Lies hier den gesamten Beitrag zum Thema Bandscheibenvorfall & Psyche oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

Ein Bandscheibenvorfall (lat. Diskushernie) erscheint zunächst als eine reine körperliche Beeinträchtigung, ist jedoch oft ein Spiegelbild der seelischen Belastungen, die wir tagtäglich tragen. In diesem Artikel tauchen wir in die psychologische Bedeutung hinter einem Bandscheibenvorfall ein und erkunden, was unser innerstes Selbst uns möglicherweise zu sagen versucht. In dem Moment, wo wir verstehen, welche psychischen Muster sich hinter einem Bandscheibenvorfall verstecken, können nicht nur deine körperlichen Symptome gelindert werden, sondern auch dein innerer Schmerz. 

In diesem Artikel erfährst du, wie tiefgreifend die Verbindung zwischen deinem körperlichen Zustand und deinem emotionalen Leben wirklich ist. Durch die Integration von wissenschaftlichen Studien, Expertenmeinungen und psychosomatischen Erkenntnissen zeige ich, wie du durch ein besseres Verständnis dieser Zusammenhänge möglicherweise deine Symptome lindern und eine langfristige Linderung deiner Beschwerden erreichen kannst. Du wirst auch praktische Ansätze und Übungen kennenlernen, die helfen, sowohl die physischen als auch die emotionalen Aspekte anzugehen.

Lies hier den gesamten Beitrag zum Thema Bandscheibenvorfall oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

Viele Menschen leiden unter Beschwerden im Kiefer oder Beckenboden, doch nur wenige wissen, dass diese beiden Körperbereiche miteinander verbunden sind. In diesem Artikel werden wir die faszinierende Verbindung zwischen Kiefer und Beckenboden untersuchen und die anatomischenpsychosomatischen und psychologischen Zusammenhänge erklären. Außerdem geben wir dir hilfreiche Fragen an die Hand, die du dir stellen kannst, wenn du unter Beschwerden in diesen Bereichen leidest.

Also, welchen Zusammenhang zwischen Kiefer und Beckenboden gibt es? Embryologisch gesehen wird der Kiefer und das Becken aus der gleichen Zelle gebildet und bleibt für den Rest des Lebens durch das Faszialesystem verbunden. Über das psychosomatische System besteht ebenfalls eine Verbindung, da Kiefer und Beckenboden beide hochsensibel gegenüber Druck sind.

In diesem Artikel erfährst du alles, was du über den Zusammenhang von Kiefer und Beckenboden wissen musst. Am Ende gebe ich dir meine therapeutische Einschätzung zu diesem spannenden Thema und wie du das neue Wissen für deine persönliche Heilung nutzen kannst.

Lies hier den gesamten Beitrag zum Thema Kiefer und Becken oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

 

Menschen mit Bluthochdruck ähneln einem Dampf- oder Schnellkochtopf, bei dem der innerliche Druck über Jahre schleichend ansteigt. Warum hier die Psyche eine sehr große Rolle bei der Entwicklung von Bluthochdruck spielt, wird schnell klar, wenn die Physiologie hinter Bluthochdruck verstanden wird. Der menschliche Körper ist ein komplexes System, bei dem KörperGeist und Seele in ständiger Wechselwirkung zueinander stehen. So erstaunt es nicht, dass wir durch eine Veränderung der Einstellungen, Gedanken und Emotionen einen Einfluss auf Herz und Arterien erreichen können.

Lies hier den gesamten Beitrag zum Thema Bluthochdruck oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

Wie bei den allermeisten Krankheiten lässt sich auch bei niedrigem Blutdruck eine starke Wechselwirkung zwischen Körper und Psyche finden. Menschen mit niedrigem Blutdruck verbindet ein ganz spezielles psychisches Muster, welches sich auf körperlicher Ebene widerspiegelt. Symptome wie Schwindel, Übelkeit, Kopfschmerzen, Müdigkeit u. v. m. können die Folge sein.

Lies hier meinen gesamten Beitrag zum Thema niedriger Blutdruck oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

C

D

E

In unserem Ellbogen liegen Knochen, Muskeln und Sehnen sehr eng beieinander und bilden dadurch einen hohen Formschluss. Das heißt, wenn ein Teil des Gelenkes nicht das tut, was es soll, müssen andere Bereiche übernehmen.
Diese hohe Kompensationsbereitschaft führt dazu, dass das Ellbogengelenk sehr anfällig für Überlastungen ist. Besonders bekannt ist hier der klassische Tennisellbogen oder Golferellenbogen. In der Fachsprache auch Epicondylitis lateralis und medialis genannt.
Die Ursache für die Erkrankung ist allerdings selten in den anatomischen Strukturen selbst zu finden, da die Innervation für die erhöhte Aktivität vom zentralen Nervensystem selbst gesendet wird. Aus diesem Grund lohnt es sich, einen Blick in das Unterbewusstsein der Patienten zu werfen.

Lies hier meinen gesamten Beitrag zum Thema Ellenbogenschmerzen oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

In unserem Ellbogen liegen Knochen, Muskeln und Sehnen sehr eng beieinander und bilden dadurch einen hohen Formschluss. Das heißt, wenn ein Teil des Gelenkes nicht das tut, was es soll, müssen andere Bereiche übernehmen.
Diese hohe Kompensationsbereitschaft führt dazu, dass das Ellbogengelenk sehr anfällig für Überlastungen ist. Besonders bekannt ist hier der klassische Tennisellbogen oder Golferellenbogen. In der Fachsprache auch Epicondylitis lateralis und medialis genannt.
Die Ursache für die Erkrankung ist allerdings selten in den anatomischen Strukturen selbst zu finden, da die Innervation für die erhöhte Aktivität vom zentralen Nervensystem selbst gesendet wird. Aus diesem Grund lohnt es sich, einen Blick in das Unterbewusstsein der Patienten zu werfen.

Lies hier meinen gesamten Beitrag zum Thema Epicondylitis humeri medialis oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

In unserem Ellbogen liegen Knochen, Muskeln und Sehnen sehr eng beieinander und bilden dadurch einen hohen Formschluss. Das heißt, wenn ein Teil des Gelenkes nicht das tut, was es soll, müssen andere Bereiche übernehmen.
Diese hohe Kompensationsbereitschaft führt dazu, dass das Ellbogengelenk sehr anfällig für Überlastungen ist. Besonders bekannt ist hier der klassische Tennisellbogen oder Golferellenbogen. In der Fachsprache auch Epicondylitis lateralis und medialis genannt.
Die Ursache für die Erkrankung ist allerdings selten in den anatomischen Strukturen selbst zu finden, da die Innervation für die erhöhte Aktivität vom zentralen Nervensystem selbst gesendet wird. Aus diesem Grund lohnt es sich, einen Blick in das Unterbewusstsein der Patienten zu werfen.

Lies hier meinen gesamten Beitrag zum Thema Epicondylitis humeri lateralis oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

F

In unserem Ellbogen liegen Knochen, Muskeln und Sehnen sehr eng beieinander und bilden dadurch einen hohen Formschluss. Das heißt, wenn ein Teil des Gelenkes nicht das tut, was es soll, müssen andere Bereiche übernehmen.
Diese hohe Kompensationsbereitschaft führt dazu, dass das Ellbogengelenk sehr anfällig für Überlastungen ist. Besonders bekannt ist hier der klassische Tennisellbogen oder Golferellenbogen. In der Fachsprache auch Epicondylitis lateralis und medialis genannt.
Die Ursache für die Erkrankung ist allerdings selten in den anatomischen Strukturen selbst zu finden, da die Innervation für die erhöhte Aktivität vom zentralen Nervensystem selbst gesendet wird. Aus diesem Grund lohnt es sich, einen Blick in das Unterbewusstsein der Patienten zu werfen.

Lies hier meinen gesamten Beitrag zum Thema Frühjahrsmüdigkeit oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

Hast du schon einmal daran gedacht, dass deine Fersenschmerzen mehr als nur eine physische Beschwerde sein könnten? Oft tragen wir nicht nur unser körperliches Gewicht, sondern auch unsere emotionalen und psychischen Lasten buchstäblich auf unseren Schultern – und häufig manifestiert sich dies auch genau in unseren Füßen. Fersenschmerzen sind nicht selten ein Zeichen dafür, dass tiefere, oft unbewusste emotionale Zustände unsere körperliche Gesundheit beeinflussen.

In diesem Artikel werden die physiologischen Aspekte von Fersenschmerzen beleuchtet sowie die tiefere psychologische Bedeutung. Für ein besseres Verständnis habe ich dir ein reales Beispiel aus meiner Praxis mitgebracht. Anhand von Laura M. zeige ich dir, wie psychische und emotionale Faktoren sich körperlich manifestieren können. Zudem wirst du praktische Tipps und eine spezielle Übung kennenlernen, die dir helfen, nicht nur die Symptome, sondern auch die Ursachen deiner Beschwerden zu behandeln.

Lies hier meinen gesamten Beitrag zum Thema Fersenschmerzen oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

G

In unserem Ellbogen liegen Knochen, Muskeln und Sehnen sehr eng beieinander und bilden dadurch einen hohen Formschluss. Das heißt, wenn ein Teil des Gelenkes nicht das tut, was es soll, müssen andere Bereiche übernehmen.
Diese hohe Kompensationsbereitschaft führt dazu, dass das Ellbogengelenk sehr anfällig für Überlastungen ist. Besonders bekannt ist hier der klassische Tennisellbogen oder Golferellenbogen. In der Fachsprache auch Epicondylitis lateralis und medialis genannt.
Die Ursache für die Erkrankung ist allerdings selten in den anatomischen Strukturen selbst zu finden, da die Innervation für die erhöhte Aktivität vom zentralen Nervensystem selbst gesendet wird. Aus diesem Grund lohnt es sich, einen Blick in das Unterbewusstsein der Patienten zu werfen.

Lies hier meinen gesamten Beitrag zum Thema Golferarm oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

Gürtelrose, medizinisch als Herpes Zoster bezeichnet, ist mehr als nur eine schmerzhafte Hauterkrankung. Sie entsteht durch die Reaktivierung des Varicella-Zoster-Virus, das in uns bleibt, nachdem wir uns von Windpocken erholt haben. Doch was viele nicht wissen: Häufig sind es unsere emotionalen Belastungen und psychischen Zustände, die das Virus wieder aktivieren. In Momenten intensiver psychischen Belastung, wenn unser Immunsystem geschwächt ist, kann die Gürtelrose ausbrechen. 

n diesem Artikel werden wir tiefer in die Verknüpfung zwischen der Psyche und Gürtelrose eintauchen. Du erfährst, wie emotionale Belastungen die Krankheit auslösen können und was die Wissenschaft darüber sagt. Wir schauen uns ein praktisches Beispiel an und zeigen dir Wege, wie du nicht nur die körperlichen Symptome, sondern auch die psychischen Aspekte angehen kannst.

Hier bekommst du einen Überblick über die Ursachen, wissenschaftlichen Fakten und therapeutischen Ansätze, um die Gürtelrose besser zu verstehen und zu behandeln.

Lies hier meinen gesamten Beitrag zum Thema Gürtelrose oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

H

In diesem Beitrag erfährst du alles zum Thema psychische Ursachen bei Hüftschmerzen. Anhand des Beispiels von meiner Klientin Claudia T. zeige ich dir die tiefen psychischen Ursachen bei Hüftgelenkschmerzen. Am Ende erfährst du, welche Vorgehensweise ich bei Hüftgelenkschmerzen empfehle und welche körperlichen Übungen begleitend zur Bearbeitung der seelischen Grundursache sinnvoll sind. Außerdem gebe ich dir eine Empfehlung zur Ernährungsweise bei Hüftschmerzen.

Lies hier den gesamten Beitrag zum Thema Hüftschmerzen oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

J

K

Viele Menschen leiden unter Beschwerden im Kiefer oder Beckenboden, doch nur wenige wissen, dass diese beiden Körperbereiche miteinander verbunden sind. In diesem Artikel werden wir die faszinierende Verbindung zwischen Kiefer und Beckenboden untersuchen und die anatomischenpsychosomatischen und psychologischen Zusammenhänge erklären. Außerdem geben wir dir hilfreiche Fragen an die Hand, die du dir stellen kannst, wenn du unter Beschwerden in diesen Bereichen leidest.

Also, welchen Zusammenhang zwischen Kiefer und Beckenboden gibt es? Embryologisch gesehen wird der Kiefer und das Becken aus der gleichen Zelle gebildet und bleibt für den Rest des Lebens durch das Faszialesystem verbunden. Über das psychosomatische System besteht ebenfalls eine Verbindung, da Kiefer und Beckenboden beide hochsensibel gegenüber Druck sind.

In diesem Artikel erfährst du alles, was du über den Zusammenhang von Kiefer und Beckenboden wissen musst. Am Ende gebe ich dir meine therapeutische Einschätzung zu diesem spannenden Thema und wie du das neue Wissen für deine persönliche Heilung nutzen kannst.

Lies hier den gesamten Beitrag zum Thema Kiefer und Becken oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

 

Unser Kniegelenk stellt ein komplexes Trochoginglymus dar, was übersetzt aus dem Altgriechischen so viel heißt wie Drehscharniergelenk. Am Kniegelenk treffen die stärksten Knochen, der Femur (Oberschenkelknochen) und die Tibia (Schienbein) aufeinander.
Diese heikle Verbindung ist im Alltag extrem großen Lasten ausgesetzt und wird deshalb zusätzlich von einem starken Bandapparat wie z. B. den Kreuzbändern und Seitenbändern stabilisiert.

Zusätzlich sorgt ein starker Muskelapparat für maximale Stabilität und die Menisken für eine optimale Druckverteilung auf die Gelenkflächen. Dadurch ist ein reibungsloser Ablauf im System möglich.
Jeder Teil des Kniegelenks hat also eine ganz spezifische Aufgabe zu erfüllen und kann dadurch auch einem ganz bestimmten Bereich in unserem Unterbewusstsein zugeordnet werden.

Lies hier den gesamten Beitrag zum Thema Knieschmerzen oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

Knieschmerzen sind ein weit verbreitetes Leiden, das Menschen aller Altersgruppen betrifft. Oft werden diese Schmerzen ausschließlich physisch betrachtet – als Ergebnis von Verletzungen, Verschleiß oder Entzündungen. Doch die Ursachen für Knieschmerzen können auch tief in unserer Psyche verwurzelt sein, reflektieren emotionale und psychische Belastungen, die wir vielleicht übersehen.

Also, welche psychischen Ursachen haben Knieschmerzen? Knieschmerzen können Ausdruck psychosomatischer Spannungen sein, die unsere inneren Ängste vor Fortschritt und Bewegung oder unsere Unfähigkeit, sich den Veränderungen des Lebens anzupassen, widerspiegeln.

In diesem Blogartikel tauchen wir tief in die psychosomatische Bedeutung von Knieschmerzen ein. Ich erkläre dir die physiologischen Grundlagen und stelle Studien sowie Aussagen von Experten vor, die die Verbindungen zwischen Körper und Psyche aufzeigen. Anhand von Klientenbeispielen zeige ich, wie emotionale Zustände körperliche Schmerzen beeinflussen können. Entdecke, wie ein ganzheitlicher Ansatz zur Heilung beitragen kann, indem er nicht nur Symptome lindert, sondern auch die emotionalen Ursachen behandelt.

Lies hier den gesamten Beitrag zum Thema Knieschmerzen oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

Der menschliche Körper ist ein faszinierendes System, in dem verschiedene Organe und Gelenke oft in unerwarteter Weise miteinander verbunden sind. Ein besonderes Beispiel für eine solche Verbindung ist die zwischen den Nieren und dem Kniegelenk. Während auf den ersten Blick wenig Gemeinsamkeiten zwischen diesen beiden Körperteilen zu bestehen scheinen, offenbaren sich bei näherer Betrachtung interessante physiologischepsychologische und psychosomatische Zusammenhänge.

Erfahre den faszinierenden Zusammenhang zwischen Nieren und Kniegelenken sowie deren psychologische und psychosomatische Verbindungen.

Lies hier den gesamten Beitrag zum Thema „Der faszinierende Zusammenhang zwischen Niere & Knie“ oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

Kopfschmerzen entstehen ähnlich wie andere Krankheiten auch durch eine Folge eines Konflikts, eines emotionalen Schocks, eines bewussten oder unbewussten Traumas. Daraufhin löst das Gehirn bestimmte Überlebensmechanismen in Bezug auf den erlebten Konflikt oder das Trauma aus. Um den Kopfschmerz langfristig wieder aufzulösen, muss die Nachricht, die das Symptom mit sich bringt, entziffert werden, um anschließend eine „Neuprogrammierung im Gehirn vorzunehmen.

Lies hier den gesamten Beitrag zum Thema Kopfschmerzen oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

Unser Kniegelenk stellt ein komplexes Trochoginglymus dar, was übersetzt aus dem Altgriechischen so viel heißt wie Drehscharniergelenk. Am Kniegelenk treffen die stärksten Knochen, der Femur (Oberschenkelknochen) und die Tibia (Schienbein) aufeinander.
Diese heikle Verbindung ist im Alltag extrem großen Lasten ausgesetzt und wird deshalb zusätzlich von einem starken Bandapparat wie z. B. den Kreuzbändern und Seitenbändern stabilisiert.

Zusätzlich sorgt ein starker Muskelapparat für maximale Stabilität und die Menisken für eine optimale Druckverteilung auf die Gelenkflächen. Dadurch ist ein reibungsloser Ablauf im System möglich.
Jeder Teil des Kniegelenks hat also eine ganz spezifische Aufgabe zu erfüllen und kann dadurch auch einem ganz bestimmten Bereich in unserem Unterbewusstsein zugeordnet werden.

Lies hier den gesamten Beitrag zum Thema Kreuzbandriss oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

L

Schulterschmerzen sind ein häufiges Problem, das viele Menschen betrifft. Aber wusstest du, dass deine Schulterschmerzen möglicherweise mit deiner Leber zusammenhängen könnten? 
Viele Therapeuten und Ärzte übersehen häufig diese Verbindung in deinem Körper. Daher ist es wichtig, die Verbindung zwischen Leber und Schulter zu verstehen, um deine Beschwerden langfristig zu verbessern. In diesem Artikel werden wir diese faszinierende Verbindung untersuchen, die anatomischen und psychosomatischen Gründe dafür erklären und dir helfen zu verstehen, wie du diese Schmerzen effektiv lindern kannst.

Also, welche Verbindung von Leber zur Schulter gibt es? Leber und Schulter sind über das nervale Geflecht des N. phrenicus, des Plexus cervicalis und des Plexus brachialis miteinander verbunden. Zusätzlich gibt es auf psychosomatischer Ebene eine große Gemeinsamkeit zwischen den psychischen Mustern der Leber und denen des Schultergelenks.

In diesem Artikel erfährst du, was deine Schulterschmerzen mit deiner Leber zu tun haben können. Wir tauchen sowohl in physische als auch psychische Strukturen ein und analysieren, warum deine Erkrankung jetzt gerade da ist. 

Lies hier den gesamten Beitrag zum Thema Leber und Schulterschmerzen oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

M

Unser Kniegelenk stellt ein komplexes Trochoginglymus dar, was übersetzt aus dem Altgriechischen so viel heißt wie Drehscharniergelenk. Am Kniegelenk treffen die stärksten Knochen, der Femur (Oberschenkelknochen) und die Tibia (Schienbein) aufeinander.
Diese heikle Verbindung ist im Alltag extrem großen Lasten ausgesetzt und wird deshalb zusätzlich von einem starken Bandapparat wie z. B. den Kreuzbändern und Seitenbändern stabilisiert.

Zusätzlich sorgt ein starker Muskelapparat für maximale Stabilität und die Menisken für eine optimale Druckverteilung auf die Gelenkflächen. Dadurch ist ein reibungsloser Ablauf im System möglich.
Jeder Teil des Kniegelenks hat also eine ganz spezifische Aufgabe zu erfüllen und kann dadurch auch einem ganz bestimmten Bereich in unserem Unterbewusstsein zugeordnet werden.

Lies hier den gesamten Beitrag zum Thema Kniebeschwerden oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

N

Hast du schon einmal das Gefühl gehabt, als ob eine unsichtbare Last auf deinen Schultern lastet? Eine Art Druck, der deinen Nacken steif und unbeweglich macht? Nackensteifigkeit ist ein weit verbreitetes Leiden, das viele von uns in unserem hektischen Alltag erleben. Doch was, wenn ich dir sage, dass die Ursache für diese körperliche Beschwerde möglicherweise tiefer in deinem Inneren verborgen liegt, als du denkst?

Was steckt wirklich hinter Nackensteifigkeit? Ein steifer Nacken spiegelt eine innere Angst und Überforderung im Leben der Betroffenen wider. Bei Nackensteifigkeit werden verschiedene unterbewusste Themen abgelehnt. Das Gefühl, nicht ausreichend unterstützt zu werden in Kombination mit einer eingefahrenen Denkweise führt zu immer wiederkehrenden oder lang anhaltenden Schmerzen oder Steifheit im Nacken.

Lies hier den gesamten Beitrag zum Thema Nackensteifigkeit oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

Spürst du immer wieder negative Gefühle oder negative Emotionen in dir aufsteigen und weist nicht, wie du damit umgehen sollst? Die Angst, die sich langsam aber unaufhaltsam in deinem Körper ausbreitet oder die Wut, die wie eine Explosion deinen Körper in Erregung versetzt? Dann leidest du vielleicht an negativen Emotionen, die nicht wie ursprünglich einmal angedacht verarbeitet werden.

Also, wie löse ich in wenigen Minuten negative Emotionen aus dem Körper? Gegen negative Emotionen helfen ganz einfache Körpereigenübungen, bei denen möglichst große Muskelgruppen angesprochen werden. Durch die Aktivierung der größten Muskelgruppen in unserem Körper entsteht im Anschluss eine reflektorische Entspannung sowie eine Entladung auf chemischer Ebene.

Lies hier den gesamten Beitrag zum Thema negative Emotionen oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

Neurodermitis, oft als unangenehmes Hautleiden wahrgenommen, ist mehr als nur eine körperliche Krankheit. Sie ist ein Spiegelbild tieferliegender emotionaler Konflikte und seelischer Disharmonien. Diese chronische Hauterkrankung, die sich durch trockene, juckende und entzündete Hautstellen manifestiert, wirft viele Fragen auf, die über herkömmliche medizinische Erklärungen hinausgehen.

Also, welche seelische Bedeutung hat Neurodermitis? Neurodermitis spiegelt eine stille Wut und eine unterdrückte Gereiztheit wider, die zum Ausdruck kommen will. Betroffene können dabei mit sich selbst, als auch mit anderen Menschen im Konflikt stehen, der “unter die Haut geht”. Psychische Programme wie „Ich bin nicht wichtig“, „Ich darf mich nicht abgrenzen“ oder „Ich habe Angst allein zu sein“ führen dazu, dass die emotionale Grenze bei Betroffenen über die Haut gebildet werden muss.

In diesem Blogbeitrag beleuchte ich die seelischen Aspekte der Neurodermitis. Ich erkunde, wie emotionale Faktoren, ungelöste Konflikte und psychologische Spannungen nicht nur die Symptome verschlimmern können, sondern oft auch Kernursachen der Erkrankung sind. Dabei gehe ich der Frage nach, welche verborgenen seelischen Botschaften sich hinter diesem Leiden verbergen und wie ein ganzheitlicher Ansatz nicht nur Linderung verschaffen, sondern auch tiefgreifende Heilung initiieren kann.

Erfahre, wie du die Signale deines Körpers deuten und welche Schritte du unternehmen kannst, um die Ursachen deiner Neurodermitis auf emotionaler und psychischer Ebene zu integrieren. Tauche mit mir ein in eine Reise zur Selbstentdeckung, die nicht nur deine Haut, sondern auch dein innerstes Selbst berühren wird.

Lies hier den gesamten Beitrag zum Thema Neurodermitis oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

Der menschliche Körper ist ein faszinierendes System, in dem verschiedene Organe und Gelenke oft in unerwarteter Weise miteinander verbunden sind. Ein besonderes Beispiel für eine solche Verbindung ist die zwischen den Nieren und dem Kniegelenk. Während auf den ersten Blick wenig Gemeinsamkeiten zwischen diesen beiden Körperteilen zu bestehen scheinen, offenbaren sich bei näherer Betrachtung interessante physiologischepsychologische und psychosomatische Zusammenhänge.

Lies hier den gesamten Beitrag zum Thema Niere und Knie oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

O

Die psychischen Zusammenhänge bei Ohrgeräuschen sind äußerst relevant, da z.B. Tinnitus stark durch das seelische Befinden beeinflusst wird. Die Ohrgeräusche sind schon viel älter und viel länger bekannt, als die meisten vielleicht denken würden. Historische Persönlichkeiten wie Charles Darwin oder Martin Luther litten unter der akustischen Symptomatik.

Lies hier den gesamten Beitrag zum Thema Tinnitus oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

P

Angst und Panikstörungen spielen bei der Mehrheit der Menschen eine große Rolle im Leben. Sie können entweder durch uns oder durch unsere Lebensumstände ausgelöst werden. Es gibt viele verschiedene Strategien, um mit Angst und Panik umzugehen. Generell handelt es sich bei jeder Angststörung um einen Kontrollverlust des Lebens und der damit einhergehenden Gefühle, weshalb unbedingt die psychosomatische Komponente mit behandelt werden sollte. Dabei spielen die Sicherheit und Stabilität im Leben eine entscheidende Rolle.

Lies hier den gesamten Beitrag zum Thema Panikattacken oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

Q

R

Unser Kniegelenk stellt ein komplexes Trochoginglymus dar, was übersetzt aus dem Altgriechischen so viel heißt wie Drehscharniergelenk. Am Kniegelenk treffen die stärksten Knochen, der Femur (Oberschenkelknochen) und die Tibia (Schienbein) aufeinander.
Diese heikle Verbindung ist im Alltag extrem großen Lasten ausgesetzt und wird deshalb zusätzlich von einem starken Bandapparat wie z. B. den Kreuzbändern und Seitenbändern stabilisiert.

Zusätzlich sorgt ein starker Muskelapparat für maximale Stabilität und die Menisken für eine optimale Druckverteilung auf die Gelenkflächen. Dadurch ist ein reibungsloser Ablauf im System möglich.
Jeder Teil des Kniegelenks hat also eine ganz spezifische Aufgabe zu erfüllen und kann dadurch auch einem ganz bestimmten Bereich in unserem Unterbewusstsein zugeordnet werden.

Lies hier den gesamten Beitrag zum Thema Kniebeschwerden oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

Rückenschmerzen stellen ein ganz interessantes Muster in unserem Unterbewusstsein dar, weil sie von außen für fast jedermann sichtbar sind. Dafür ist teilweise noch nicht einmal ein geübtes Auge notwendig. Die Schmerzen im Bereich des Rückens können von vielen verschiedenen Strukturen ausgelöst werden und müssen daher von einem Fachmann oder einer Fachfrau untersucht werden, um den Schmerzverursacher zu finden. Allerdings liegt die Ursache des Rückenschmerzes in den meisten Fällen tiefer als in der reinen Körperlichkeit.

Lies hier den gesamten Beitrag zum Thema Rückenschmerzen oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

S

Unsere Schultergelenke zeichnen sich durch eine hohe Bewegungsfreiheit aus. Das geht leider auf Kosten der Stabilität, denn das Schultergelenk ist ein Muskel geführtes Gelenk und wird primär durch Muskulatur stabilisiert. Der Bandapparat selbst ist viel zu schwach und spielt eine untergeordnete Rolle.
Die Klärung möglicher psychischer Ursachen bei Schulterschmerz ist daher besonders zu berücksichtigen, da die Grundspannung unserer Muskulatur vom autonomen Nervensystem angesteuert wird. Verändert sich also die physiologische Muskelspannung in bestimmten Bereichen des Schultergürtels, kommt es zur Veränderung der Position des Schulterkopfes. Diese muskuläre Disharmonie löst in der anatomisch viel zu kleinen Gelenkpfanne, langfristig Schmerzen aus.

Lies hier den gesamten Beitrag zum Thema Schulterschmerzen oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

Schulterschmerzen sind ein häufiges Problem, das viele Menschen betrifft. Aber wusstest du, dass deine Schulterschmerzen möglicherweise mit deiner Leber zusammenhängen könnten? 
Viele Therapeuten und Ärzte übersehen häufig diese Verbindung in deinem Körper. Daher ist es wichtig, die Verbindung zwischen Leber und Schulter zu verstehen, um deine Beschwerden langfristig zu verbessern. In diesem Artikel werden wir diese faszinierende Verbindung untersuchen, die anatomischen und psychosomatischen Gründe dafür erklären und dir helfen zu verstehen, wie du diese Schmerzen effektiv lindern kannst.

Also, welche Verbindung von Leber zur Schulter gibt es? Leber und Schulter sind über das nervale Geflecht des N. phrenicus, des Plexus cervicalis und des Plexus brachialis miteinander verbunden. Zusätzlich gibt es auf psychosomatischer Ebene eine große Gemeinsamkeit zwischen den psychischen Mustern der Leber und denen des Schultergelenks.

In diesem Artikel erfährst du, was deine Schulterschmerzen mit deiner Leber zu tun haben können. Wir tauchen sowohl in physische als auch psychische Strukturen ein und analysieren, warum deine Erkrankung jetzt gerade da ist. 

Lies hier den gesamten Beitrag zum Thema Leber und Schulterschmerzen oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

T

In unserem Ellbogen liegen Knochen, Muskeln und Sehnen sehr eng beieinander und bilden dadurch einen hohen Formschluss. Das heißt, wenn ein Teil des Gelenkes nicht das tut, was es soll, müssen andere Bereiche übernehmen.
Diese hohe Kompensationsbereitschaft führt dazu, dass das Ellbogengelenk sehr anfällig für Überlastungen ist. Besonders bekannt ist hier der klassische Tennisellbogen oder Golferellenbogen. In der Fachsprache auch Epicondylitis lateralis und medialis genannt.
Die Ursache für die Erkrankung ist allerdings selten in den anatomischen Strukturen selbst zu finden, da die Innervation für die erhöhte Aktivität vom zentralen Nervensystem selbst gesendet wird. Aus diesem Grund lohnt es sich, einen Blick in das Unterbewusstsein der Patienten zu werfen.

Lies hier meinen gesamten Beitrag zum Thema Tennisarm oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

Die psychischen Zusammenhänge bei Tinnitus sind äußerst relevant, da das Ohrgeräusch stark durch das seelische Befinden beeinflusst wird. Die Ohrgeräusche sind schon viel älter und viel länger bekannt, als die meisten vielleicht denken würden. Historische Persönlichkeiten wie Charles Darwin oder Martin Luther litten unter der akustischen Symptomatik.

Lies hier den gesamten Beitrag zum Thema Tinnitus oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

U

V

Viele Menschen leiden unter Beschwerden im Kiefer oder Beckenboden, doch nur wenige wissen, dass diese beiden Körperbereiche miteinander verbunden sind. In diesem Artikel werden wir die faszinierende Verbindung zwischen Kiefer und Beckenboden untersuchen und die anatomischenpsychosomatischen und psychologischen Zusammenhänge erklären. Außerdem geben wir dir hilfreiche Fragen an die Hand, die du dir stellen kannst, wenn du unter Beschwerden in diesen Bereichen leidest.

Also, welchen Zusammenhang zwischen Kiefer und Beckenboden gibt es? Embryologisch gesehen wird der Kiefer und das Becken aus der gleichen Zelle gebildet und bleibt für den Rest des Lebens durch das Faszialesystem verbunden. Über das psychosomatische System besteht ebenfalls eine Verbindung, da Kiefer und Beckenboden beide hochsensibel gegenüber Druck sind.

In diesem Artikel erfährst du alles, was du über den Zusammenhang von Kiefer und Beckenboden wissen musst. Am Ende gebe ich dir meine therapeutische Einschätzung zu diesem spannenden Thema und wie du das neue Wissen für deine persönliche Heilung nutzen kannst.

Lies hier den gesamten Beitrag zum Thema Kiefer und Becken oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

 

Schulterschmerzen sind ein häufiges Problem, das viele Menschen betrifft. Aber wusstest du, dass deine Schulterschmerzen möglicherweise mit deiner Leber zusammenhängen könnten? 
Viele Therapeuten und Ärzte übersehen häufig diese Verbindung in deinem Körper. Daher ist es wichtig, die Verbindung zwischen Leber und Schulter zu verstehen, um deine Beschwerden langfristig zu verbessern. In diesem Artikel werden wir diese faszinierende Verbindung untersuchen, die anatomischen und psychosomatischen Gründe dafür erklären und dir helfen zu verstehen, wie du diese Schmerzen effektiv lindern kannst.

Also, welche Verbindung von Leber zur Schulter gibt es? Leber und Schulter sind über das nervale Geflecht des N. phrenicus, des Plexus cervicalis und des Plexus brachialis miteinander verbunden. Zusätzlich gibt es auf psychosomatischer Ebene eine große Gemeinsamkeit zwischen den psychischen Mustern der Leber und denen des Schultergelenks.

In diesem Artikel erfährst du, was deine Schulterschmerzen mit deiner Leber zu tun haben können. Wir tauchen sowohl in physische als auch psychische Strukturen ein und analysieren, warum deine Erkrankung jetzt gerade da ist. 

Lies hier den gesamten Beitrag zum Thema Leber und Schulterschmerzen oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

Der menschliche Körper ist ein faszinierendes System, in dem verschiedene Organe und Gelenke oft in unerwarteter Weise miteinander verbunden sind. Ein besonderes Beispiel für eine solche Verbindung ist die zwischen den Nieren und dem Kniegelenk. Während auf den ersten Blick wenig Gemeinsamkeiten zwischen diesen beiden Körperteilen zu bestehen scheinen, offenbaren sich bei näherer Betrachtung interessante physiologischepsychologische und psychosomatische Zusammenhänge.

Erfahre den faszinierenden Zusammenhang zwischen Nieren und Kniegelenken sowie deren psychologische und psychosomatische Verbindungen.

Lies hier den gesamten Beitrag zum Thema „Der faszinierende Zusammenhang zwischen Niere & Knie“ oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

X

Y

Z

Der menschliche Körper ist ein faszinierendes System, in dem verschiedene Organe und Gelenke oft in unerwarteter Weise miteinander verbunden sind. Ein besonderes Beispiel für eine solche Verbindung ist die zwischen den Nieren und dem Kniegelenk. Während auf den ersten Blick wenig Gemeinsamkeiten zwischen diesen beiden Körperteilen zu bestehen scheinen, offenbaren sich bei näherer Betrachtung interessante physiologischepsychologische und psychosomatische Zusammenhänge.

Erfahre den faszinierenden Zusammenhang zwischen Nieren und Kniegelenken sowie deren psychologische und psychosomatische Verbindungen.

Lies hier den gesamten Beitrag zum Thema „Der faszinierende Zusammenhang zwischen Niere & Knie“ oder höre ihn ganz bequem als Podcast!

Jeder Mensch besitzt alle Ressourcen in sich zur Selbstheilung!

Mithilfe meines Drei-Stufen-Konzepts zeige ich dir die individuelle Bedeutung deiner Krankheit und führe dich zurück zur Gesundheit

Dein Krankheitsbild ist bisher nicht dabei? Dann schreibe mir jetzt eine Nachricht und ich werde dein Krankheitsbild so schnell wie möglich mit aufnehmen!