Warum gesunde Ernährung wichtig ist!

Eine hochwertige Ernährung ist nicht nur für die körperliche Gesundheit wichtig, sondern auch für die psychische Gesundheit. Sie kann helfen, Stress und Ängste abzubauen, die Stimmung zu heben und sogar die kognitiven Funktionen zu verbessern.

Aber, warum genau ist eine gesunde Ernährung wichtig? Eine gesunde Ernährung ist wichtig für das reibungslose Funktionieren unseres Körpers. Sie ermöglicht optimale Funktionen des Immunsystems und des Hormonhaushalts, stabilisiert unser Körpergewicht und verhindert Übergewicht. Eine ausgewogene Ernährung hilft uns, gesund zu bleiben und gibt uns die Energie, die wir brauchen, um durch den Tag zu kommen. 

Im Folgenden erfährst du alles, was du über Ernährung wissen musst. Ich zeige dir, von welchen Vorteilen du profitieren und wie du konkret von einer gesunden Ernährung profitieren kannst.

Tipp: Wer schon nur 25 Prozent der täglichen Ernährung auf gesunde Lebensmittel zurückgreift, kann seine gesundheitliche Risiken deutlich minimieren. Das heutige Angebot ist extrem vielfältig und bietet viele verschiedene gesunde Lebensmittel, da ist mit Sicherheit für jeden etwas dabei!

Inhaltsverzeichnis

Wo fängt eine gesunde Ernährung an?

Diese Frage stellt sich früher oder später fast jeder. Es kann verwirrend und überwältigend sein, herauszufinden, welche Lebensmittel gut für uns sind und wie viel wir davon essen sollten. Aber die Wahrheit ist, dass eine gesunde Ernährung damit beginnt, die Grundlagen von Lebensmitteln zu verstehen

Ernährung ist die Lehre von den Nährstoffen in der Nahrung und wie sie sich auf unseren Körper und unsere Gesundheit auswirken. Nährstoffe sind sowohl in Pflanzen als auch in Tieren zu finden, darunter Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe. 

Die Kunst einer gesunden Lebensweise ist, herauszufinden, welche Nährstoffe dein Körper besonders benötigt und wie er perfekt unterstützt werden kann.

So benötigt ein Mensch, der tägliche im Büro sitzt und hohem psychischen Stress ausgesetzt ist, eine ganz andere Ernährungsformen und andere Lebensmittel als z. B. ein Gärtner der den ganze Tag auf den Beinen ist.

Ernährung – Am Beispiel von Eisen

Die richtigen Lebensmittel spielen eine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung eines gesunden Lebensstils. Eisen ist einer der wichtigsten Nährstoffe, die unser Körper braucht, um gesund zu bleiben und richtig zu funktionieren. Ohne genügend Eisen können wir müde und schwach werden und sogar an Anämie (Blutarmut) leiden.

Eisen kommt in vielen verschiedenen Quellen vor – sowohl in Pflanzen als auch in tierischen Produkten. Tierische Produkte enthalten in der Regel mehr Eisen als pflanzliche Lebensmittel, aber es gibt auch viele pflanzliche Quellen, die uns mit dem wichtigen Nährstoff versorgen können.

Tierische Lebensmittel:          

  •  Blutwurst
  • Schweineleber
  • Rotes Fleisch
Pflanzliche Lebensmittel:
  •  Haferflocken
  • Kürbiskerne
  • Haferkleie
Aaron Jurenka Physiotherapie - Online-Physiotherapie - Ernährungsberatung

Aaron Jurenka - Ganzheitlicher Therapeut

Psychosomatik, Physiotherapie, Osteopathie, Ernährungsberatung, med. Trainingstherapie, Dozent für Physiotherapie

„Ich begleite seit über 14 Jahren PatientInnen und KlientInnen – Online und 1:1 in meiner Praxis“

Die 3 wissenschaftlich gesündesten Ernährungsformen!

1. Die Mittelmeer-Diät

In den letzten sechs Jahren wurde die Mittelmeerdiät immer wieder als eine der gesündesten Ernährungsweisen bezeichnet. Sie ist inzwischen weithin anerkannt als eine Möglichkeit, das Risiko von Krankheiten wie Diabetes, Demenz, Depressionen und Brustkrebs zu verringern. Außerdem ist bekannt, dass sie sich positiv auf den Cholesterinspiegel auswirkt und die Gesundheit von Herz und Knochen verbessert – insgesamt also eine ideale Wahl für alle, die ein langes Leben führen wollen.

2. Die DASH-Diät

Die DASH-Diät, die ursprünglich entwickelt wurde, um Bluthochdruck durch Ernährung zu senken, ist im Jahr 2023 zur zweitmeist empfohlenen Diät geworden. Sie hilft nicht nur bei der Kontrolle von Bluthochdruck, sondern ist auch eine gesunde Lebensweise für Menschen mit normalem Blutdruck. Der Diätplan besteht aus ausgewogenen Mahlzeiten, die wenig Salz, rotes Fleisch und Transfette enthalten.

3. Die flexitarische Ernährung

Die flexitarische Ernährung ist eine besonders flexible und einfache Form der Nahrungsaufnahme, die den Schwerpunkt auf pflanzliche Lebensmittel legt, aber gelegentlich auch Fleisch oder Fisch zulässt. Diese Ernährungsweise ist ideal für alle, die sich gesünder ernähren wollen, sich aber nicht auf eine vollständig vegetarische oder vegane Lebensweise festlegen möchten.

Sie steht aufgrund ihrer Flexibilität und der Vielfalt der Lebensmitteloptionen an dritter Stelle. Der Großteil sollte hier aus pflanzlichen Proteinen wie Bohnen und Erbsen sowie aus frischem Obst und Gemüse, Vollkornprodukten, Milchprodukten, Eiern und Gewürzen bestehen.

Flexitarische Essgewohnheiten fördern auch den Verzehr von gesunden Fetten wie Olivenöl, Nüssen und Avocados sowie die Einschränkung von verarbeiteten und raffinierten Lebensmitteln wie Weißbrot, Weißreis und zuckerhaltigen Snacks.

Diese Diät ermutigt die Menschen, bewusst zu entscheiden, was sie essen, und sich auf die Qualität der Lebensmittel zu konzentrieren, anstatt auf die Quantität. Sie ist eine großartige Möglichkeit, kleine Änderungen an deinem Lebensstil vorzunehmen, die zu großen gesundheitlichen Vorteilen führen können.

Fazit und Empfehlung

Die Grundregel einer gesunden Ernährung besteht darin, eine ausgewogene Vielfalt von Lebensmitteln zu essen, die hauptsächlich aus unverarbeiteten, pflanzlichen Lebensmitteln stammen.

Wer abwechslungsreich ist verringert das Risiko eines Nährstoffmangels. Außerdem ist es nie zu spät, deine Ernährungsgewohnheiten umzustellen – selbst eine 25-prozentige Veränderung hin zu gesunden Lebensmitteln können sich positiv auf dein allgemeines Wohlbefinden auswirken.

Zudem gibt es viele nahrhafte Essgewohnheiten, sodass du dich nicht immer an die gleichen Mahlzeiten halten musst.

Die wichtigste Erkenntnis: Der Verzehr von mehr pflanzlichen Lebensmitteln, die Reduzierung von rotem und verarbeitetem Fleisch und die Einschränkung von Zucker und Salz sind wichtige Bestandteile einer gesunden Ernährung, die ein langes Leben fördert.